Tja, was ist geblieben… ein historischer Versuch nach dem Faschismus einen dezidiert Antifaschistischen Staat aufzubauen? […] Es gibt ein paar Konzequenzen die wir dringend ziehen müssen und die wir ziehen können. […] Menschen etwas aufzuzwingen, was sie zu denken, was sie zu tun haben funktioniertiert nicht. Sondern wir müssen uns die Wahrheit und wir müssen und den politischen Alltag – manchmal sehr mühsam – in sozialen Auseinandersetzungen und in sozialen Bewegungen erkämpfen.

–Johannes M. Becker - 1h 31min

Hh 002: Die Wende

Anlässlich des 20 jährigen Jubiläums setze ich mich diese Ausgabe mit der Wende auseinander. Ich bin zu Gast bei PD. Dr. Johannes M. Becker am Zentrum für Friedens- und Konfliktforschung in Marburg. Wir betrachten die Wende aus der Sicht eines westdeutschen, linken Gastprofessors in Berlin während der Jahre 1990-92. Wir kommen deswegen auf bestimmte Aspekte mehr – auf einige weniger oder nur am Rande zu sprechen. Fehlende Punkte plane ich in späteren Folgen aufzugreifen. Über Feedback oder Kommentare freue ich mich.

Hauptpunkte des Gesprächs sind die Ursachen der unterschiedlichen Entwicklungen beider Staaten, die Teilung Deutschlands, ob die Wende eine Vereinigung oder eine Aneignung war und in diesem Zusammenhang ob es auch andere Wege gegeben hätte.

Play

Download: AAC/MP3/Ogg (Abonnieren in iTunes/Miro), der Podcast steht unter Creative Commons Lizenz: by-nc

Shownotes:

Weiterführende Links:

2 Comments

  • Ein sehr spannender Podcast. Da ich beruflich gerade in einem (nun abgeschlossenen) Projekt zur Didaktik der DDR-Geschichte (vgl. Dokumentation auf http://projektwiese.de ) beschäftigt war, habe ich mich sehr gefreut eine Betrachtung dazu noch mal aus einer ganz anderen Perspektive zu hören. … Viele für mich neue Ideen.

    Was mir dann aber doch die Fußnägel hochgeklappt hat, war das überschwängliche Lob des antisemitischem Hetzblattes „junge Welt“ als beste Tageszeitung überhaupt. Eine weniger reflektierte, tendenziösere, plattere Zeitung kann ich mir kaum denken. Fast jeder Artikel ist Kommentar, ohne dies zu kennzeichnen. Kritik ist das eine, aber selbst wenn jemand die antiquierten Steinzeit-Antiimp-Meinungen der jW teilt: das Teil ist bestenfalls ein vielseitiges Flugblatt. Keine ernstzunehmende Zeitung.

  • Hey, tolle PCs! Ich möchte selbst ein Geschichts-orientiertes Fach studieren und freue mich über einen Fundus an Informationen im Internet, hier jedoch besonders interessant und nah dargebracht als Podcasts.
    Haben Sie vor diese vielversprechende Reihe fortzuführen?

Leave a Reply

Your email is never shared.Required fields are marked *